Sie sind hier: Startseite

Zentrum Bremen

Eislebener Str. 74 - 28329 Bremen - Tel.: 0421 / 46 75 800 - info@ofes.de

Was interessiert Dich? Einfach anklicken!

AKTUELL VOM 29.06.2020

UNTERRICHT WIEDER MIT KONTAKT MÖGLICH

Der Unterricht bis 10 Personen ist auch drinnen wieder mit Kontakt möglich. Bei einer Teilnehmerzahl über 10 Personen wird der Unterricht in den Innenhof vor dem OFES-Zentrum verlegt.

Mit herzlichen Grüßen

Nils Thate

Alle Maßnahmen der Bundesregierung bzw. des Bremer Senats bezüglich der Coronaschutz-Verordnung gelten selbstverständlich weiterhin bis zu deren Aufhebung.

---
Ein einziger Grundsatz wird dir Mut geben, nämlich der, dass kein Übel ewig währt. (Epikur von Samos, griechischer Philosoph)

Selbstverteidigung; schnell, einfach, effektiv

Nils Thate
Nils Thate

Lernen sich zu verteidigen ist heute wichtiger denn je, wenn man nicht auf den Schutz anderer angewiesen sein möchte. Doch woran erkennt man ein gutes Selbstverteidigungssystem? Ein gutes Selbstverteidigungssystem erkennt man an seiner Wirkung auf einen potenziellen Angreifer. Darüber hinaus sollten die Bewegungen, die hierfür notwendig sind, mühelos in der Anwendung sein. Dabei ist die eigene körperliche Unversehrtheit das primäre Ziel eines gut durchdachten Selbstverteidigungssystems, neben der Vermeidung, sich überhaupt erst in eine Gefahrensituation zu begeben. Dieses wiederum verlangt eine gute Wahrnehmung und Achtsamkeit.

Da sich so gut wie alle Übergriffe im Nahkampf abspielen und WingTsung (waffenlos), wie auch Escrima (Einsatz von Waffen), sich auf diese Distanz spezialisiert haben, bieten diese beiden Systeme einen optimalen Schutz gegen Angriffe auf enger Distanz, worauf es letztendlich immer hinausläuft. Denn der Angreifer will schlagen, packen, greifen, Knie- oder Kopfstöße geben, und dazu muss er ziemlich dicht an sein Opfer herankommen.


Die körperlose Verteidigung (Selbstbehauptung) reicht da oft nicht aus, auch wenn wir sie in der OFES befürworten und auch trainieren. Aber gesetzt den Fall, es sollte trotz oder eben wegen unserer rhetorischen Beschwichtigungsversuche zu einem Übergriff kommen, wäre es dann nicht hilfreich, wenn dabei alle Attacken wie Schläge, Tritte oder der Versuch, zuzupacken wirkungslos an uns abgleiten würden, so dass weitere Angriffe sinnlos werden und der Angreifer sich frustriert aus dem Staube macht?

Mit den beiden Selbstverteidigungs-Systemen WingTsung und Escrima bieten wir die zurzeit effektivsten Möglichkeiten, eine körperliche Auseinandersetzung erfolgreich zu überstehen, wobei das Wort erfolgreich manchmal auch mit "lebend" zu überstehen gleichzusetzen ist. Diese beiden Systeme sind auf jede Konfliktsituation angemessen anwendbar und sorgen darüber hinaus für die nötige Gelassenheit.

Vereinbaren Sie mit mir einen Termin Ihrer Wahl für ein persönliches Gespräch und auf Wunsch gerne mit einer anschließenden Probestunde und lassen Sie Ihre daraus resultierenden lebendigen Eindrücke auf Sie wirken.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen.

Mit besten Grüßen

Nils Thate


DER UNTERRICHT

Das OFES-Zentrum ist die erste Adresse in Bremen, wenn es um das Erlernen eines effektiven Selbstverteidigungs-Systems geht. Der Unterricht beinhaltet sowohl die körperliche als auch die körperlose Komponente (Selbstbehauptung) der Selbstverteidigung. Darüber hinaus werden zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen neben dem regulären Unterricht angeboten, wo der Schüler seine Programme auf Wunsch vertiefen kann.
Da das Training praxisorientierte Lernprogramme beinhaltet, verwechseln wir Effizienz nicht mit unnötiger Härte. Daher braucht bei uns auch keiner Schwellenangst zu haben, da wir Anfänger mit der nötigen Vorsicht unterrichten und daher niemand zu schaden kommt.

Wichtig: Kampfgeist u. Durchhaltevermögen
Wichtig: Kampfgeist u. Durchhaltevermögen

Ziel unserer Ausbildung ist es, dem Schüler die grundlegenden Mechanismen menschlicher Auseinandersetzungen begreifen zu lassen und ihm ein Selbstverteidigungs-Konzept zu vermitteln, das auf jede Konfliktsituation, bewaffnet wie unbewaffnet, angemessen anwendbar ist. Dadurch ist es dem Schüler später möglich, jede Art von Angriff zu begegnen, ohne das er erst über die richtige Verteidigung nachdenken muss.

Praxisnahe Unterrichtseinheiten für Kinder
Praxisnahe Unterrichtseinheiten für Kinder

Schüler, die Bewegungen des Lehrers nur kopieren ohne gewisse Prinzipien als Fundament, werden später nicht in der Lage sein, in einem Kampf das Erlernte einzusetzen. Nur durch ständiges Training unter Berücksichtigung eines gut durchdachten Konzepts wird der Schüler / die Schülerin später in der Lage sein, durch das erlangte Selbstvertrauen die nötige Gelassenheit in einen Kampf einzubringen. Und nur dann stehen die Chancen gut, dass die antrainierten Reflexe in Sekundenbruchteilen zum Einsatz gebracht werden können.