WingCrima

Unser Konzept-Unterricht für den Montagabend

Bei unserem Konzept-Unterricht "WingCrima" handelt es sich um das Zusammenspiel der wohl zurzeit effektivsten Kampfsysteme WingTsung und Escrima. Wenn aus einer unbewaffneten körperlichen Auseinandersetzung plötzlich eine bewaffnete wird, weil der Angreifer ein Messer zieht, müssen wir in der Lage sein, diese neue Situation blitzschnell zu begreifen und unsere Verteidigung (unser Vorgehen) entsprechend anzupassen. Ebenso natürlich, wenn es sich umgekehrt verhält.

Im WingCrima werden solche und ähnliche Situationen Bestandteil des Unterrichts sein, um den Schüler/die Schülerin auch mental stärker zu machen und ihm/ihr die grundlegenden Mechanismen menschlicher Auseinandersetzungen begreifen zu lassen - und dann ein Konzept des Kämpfens an sich zu vermitteln, das auf jede Konfliktsituation, bewaffnet wie unbewaffnet, angemessen anwendbar ist.
Der ständige Wechsel zwischen WingTsung und Escrima während des Unterrichts und den Übungen steht dabei in den ersten Wochen im Vordergrund bis es schließlich zur vollkommenden Verschmelzung kommt. Vorkenntnisse sind hierbei nicht erforderlich, werden aber natürlich hilfreich sein.

ZUSAMMENGEFASST
WingCrima soll das komplette Spektrum eines Selbstverteidigungs-Konzepts abdecken. Wer hier mitmacht, möchte nicht nur auf die Vorteile beider Systeme verzichten, sondern diese, wenn es die Situation erfordert, auch ansatzlos einsetzen und zwar ohne sich darüber bewusst zu sein, auf welches System er gerade zurückgreift. Kernstück des Unterrichts wird es später sein, dass hier viele Situationen, mit denen man heutzutage auf der Straße konfrontiert werden könnte, nachgestellt werden. Das bedeutet, auch das Training in ziviler Kleidung kann durchaus einmal zum Unterricht gehören.