Escrima für Kinder

Im Escrima-Unterricht lernen die Kinder mit ihren kurzen Übungsstöcken vorgegebene Bewegungen miteinander nachzuahmen. Später werden die Bewegungen gegenüberstehend ausgeführt, wobei sich die Beiden Stöcke leicht berühren. Diese Übungen verlangen den Kindern höchste Konzentration ab. Und das über einen größeren Zeitraum hinweg.

Erst wenn jedes Kind bewiesen hat, dass es seinen Stock gut beherrscht, wird zum "Stockfechten" übergegangen. An dieser Stelle braucht nicht näher darauf eingegangen werden, mit wie viel Spaß und Freude die Kinder diese Phase des Lernprogramms absolvieren. Doch nicht nur das "Spiel" und der Spaß mit Gleichgesinnten steht hier auf dem Programm.

Die Kinder lernen gegenseitigen Respekt, Höflichkeit, Ausdauer und die Fähigkeit, sich auf den Punkt genau zu konzentrieren, was sich in der Schule als ausgesprochen vorteilhaft erweist.