Sie sind hier: Startseite » News

News

WORKSHOP FÜR KINDER MIT BEHINDERUNG

Welche Möglichkeiten haben Kinder, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, wenn sie gemobbt, geärgert, genötigt werden oder im schlimmsten Fall einen körperlichen Übergriff ausgesetzt sind? Solche und ähnliche Situationen waren die Themen beim diesjährigen Workshop beim RSG-Langenhagen (Hannover) für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Dabei ist die Teilnahme nicht nur auf Teilnehmer im Rollstuhl beschränkt. Nach diesen aufgregednen vier Stunden waren Anwesende Eltern überrascht, zu was ihr Kind alles fähig ist, wenn man - wie Nils Thate - es schafft, das Potential zu entdecken und zu wecken.

Neben den ausgklügelten Selbstverteidigungstechniken lag das Hauptaugenmerk dieses Workshops in der körperlosen Form der Selbstverteidigung, der Selbstbehauptung. Waren einige Kinder anfangs noch zurückhaltend, entlud sich gegen Ende der Veranstaltung ihr ganzes Potential. Als die Kinder am Ende des Workshops die verdiente Urkunde in der Hand hielt, war für sie nur eine Frage wichtig: Wann ist der nächste Workshop?

________________________________________________________________________________________________

OFES ON TOUR 2017

Als sich diese 13. OFES ON TOUR dem Ende neigte, waren sich alle Teilnehmer einig: Es war wieder einmal ein tolles Wochenendabenteuer für alle Kinder (...und Eltern). Dabei sah anfangs alles gar nicht danach aus. Denn bei starkem Regen machte man sich auf Richtung Teufelsmoor, denn das Ziel der Fahrt war das Naturerlebnishaus Buchenholz, zwischen Tarmstedt und Hepstedt.

Doch bereits 30 min. nach Ankunft kam langsam die Sonne durch und es blieb bis zur Abfahrt am Sonntag sonnig und warm bei Temperaturen bis zu 28 Grad. Und allen Teilnehmern wurde wieder einiges geboten. Vom Besuch des Schwimmbads im benachbarten Zeven, über das abendliche Grillen mit anschließendem Lagerfeuer, einer gruseligen Nachtwanderung bis zur spannenden Schatzsuche am Sonntag. Als dann die Abfahrt bevorstand, hätten viele dieses Wochenende gerne noch einen Tag verlängert.

________________________________________________________________________________________________

ÄLTERE NEWS

OFES-Fahrt nach Florenz vom 25.-28. Mai 2017

Nach der erfolgreichen OFES-Fahrt 2016 nach Rom, in der man die bekanntesten Sehenswürdigkeiten geschätzte 25 km zu Fuß ablief, kam in diesem Jahr mit Florenz das nächste Highlight. Bei ca. 30 Grad im Schatten machte man sich auch hier zu Fuß auf den Weg, um die Top Sehenswürdigkeiten hautnah zu erleben. Der Vorteil gegenüber Rom ist allerdings, dass Florenz nur ein Zwölftel der Fläche von Rom aufzuweisen hat, was bei der wärme ein Segen war. Auch das Ziel der nächsten Fahrt steht bereits fest: Sizilien soll es werden.

________________________________________________________________________________________________

OFES ON TOUR vom 27.-29. Mai 2016

Nach dem tollen Erlebniswochenende 2015 war das Schullandheim Bad Bederkesa auch in diesem Jahr wieder Ziel der OFES ON TOUR.

Und wie im letzten Jahr, kamen alle Kinder wieder voll ihre Kosten. Ob das morgendliche WingTsung-Training oder der Besuch am Nachmittag im Erlebnisbad, es war wieder für jeden etwas dabei. Abends beim Grillen konnte der Energiespeicher wieder aufgeladen werden, denn schon stand das nächste Ereignis an: die legendäre Nachtwanderung. Unheimlich und gruselig war sie, so dass man einige Schreie (nicht nur von den Kindern) noch kilometerweit ;-) hörte. Und wem das noch nicht genug war, konnte sich am nächsten Morgen auf die Schnitzeljagd freuen, die quer durch den Wald verlief.

Das Ziel der nächsten Fahrt steht bereits fest.

________________________________________________________________________________________________

OFES-Fahrt nach Rom 05.-08. Mai 2016

Sardinien, Venedig...Rom! Unter den Städten oder Inseln die man in Italien besucht haben sollte, gehört Rom ganz nach oben!

Vom 05. - 08. Mai 2016 war es soweit. Eine kleine Gruppe der OFES hat die wohl bekannteste aller Städte auf unseren Planeten besucht: Roma Capitale (amtlich) in der Region Latium an den Ufern des Tiber. Und die Erwartungen, die man an an diese Reise stellte, wurden teiweise übertroffen. Alleine das Kolosseum hat jährlich über 5 Millionen Besucher, das vatikanische Museum sogar über 5,5 Millionen. Und es gibt kaum Tage, an denen es ruhiger ist. Trotzdem hat sich diese kleine Gruppe der OFES nicht abschrecken lassen und die top Sehenswürdigkeiten aufgesucht und dabei eine Wegstrecke zwischen 15 und 20 km zu Fuß an zwei Tagen zurück gelegt.

Das nächste Ziel der OFES-Fahrt steht auch bereits schon fest. 2017 soll es nach Florenz gehen.

________________________________________________________________________________________________

Sifu Nils Thate in Hockenheim 24.. Mai 2015

Auf persönliche Einladung seines SiFu's GM Kernspecht, nahm Sifu Nils Thate am internationalem Lehrgang der EWTO in der Stadthalle Hockenheim teil. Begleitet wurde er von seinem Schüler Alex Deinert. Die beiden erwartete ein äußerst gelungenes und professionell durchorganisiertes Event an dem sich alle Teilnehmer im Bereich WingTsun, Chikung und Escrima weiterbilden konnten. Es gab zahlreiche Übungseinheiten unter der Leitung verschiedener Meister der EWTO.

Einer der Höhepunkte war die Abendveranstaltung mit diversen Vorführungen, einem Interview mit der Kampfkunst-Legende Kaicho Jon Bluming und dem Auftritt von "Schluckspecht" Stevie Starr (Supertalent).In den frühen Morgenstunden des Pfingstmontages kamen SiFu Nils Thate und Alex Deinert wieder wohlbehalten in Bremen an.

________________________________________________________________________________________________

Workshop für Kinder mit Behinderung

Vor diesem besonderen Work-Shop am 30. Mai 2015, den der RSG-Langenhagen regelmäßig organisiert, herrschte bei den Kindern und Jugendlichen große Aufregung. Gerade die jüngsten Teilnehmer fuhren mit ihrem Rolli wild in der Halle umher, um auf diese Weise ihre Nervosität abzubauen.

Dann ging es endlich los. Nils Thate und sein Assistent Yasar Aladag stellten sich den Kindern vor und erklärten ihnen den Ablauf der nächsten vier Stunden. Themen aus dem Bereich Selbstbehauptung und Ich-Stärkung standen genauso auf dem Programm, wie das Thema Selbstverteidigung, auf das die Kinder und Jugendlichen ganz besonders gespannt waren.
Alle Teilnehmer absolvierten diesen Work-Shop mit viel Freude und Neugier und hingen Nils Thate bei seinen Humorvollen Ausführungen stets an den Lippen. Nach dem Work-Shop erhielten Nils Thate und Yasar Aladag viel Lob von den Eltern, die diesen Work-Shop überwiegend mitverfolgten und teilweise Seiten an ihren Kindern entdeckten, die ihnen vorher gar nicht bewusst waren.

________________________________________________________________________________________________

NILS THATE: REFERENT BEIM BEHINDERTENSPORTVERBAND

Am Samstag, 11. April 2015 fand die alljährliche Jugendhauptausschusssitzung der Deutschen Behindertensportjugend im Deutschen Behindertensportverband e. V. in Bremen statt. Hier treffen sich alle Jugendwartinnen und Jugendwarte der Landes- und Fachverbände des DBS, um sich auszutauschen.

Durch sein Engagement im Bereich Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Menschen mit Behinderungen wurde in diesem Jahr zum ersten Mal Nils Thate eingeladen, der Einblicke in seine Arbeitsweise zeigte, um bei den Jugendwarten neue Impulse zu setzen.

Die Sekretärin vom DBS Cora Hengst, bedankte sich später bei Nils Thate, dass der Input super bei den Jugendwarten/-innen angekommen ist und im Anschluss auch gleich zur Diskussion angeregt hat. In wie weit sich der neue Input auf die Verantwortlichen auswirken wird bleibt abzuwarten.

________________________________________________________________________________________________

Zu Besuch bei GM Kernspecht

Dadurch, dass der Kontakt zwischen Sifu Nils Thate und seinem Sifu Großmeister Kernspecht seit Bestehen der OFES nie abgerissen ist, kam es 2014 und 2015 zu einigen Treffen in Kiel.

Bei diesen Treffen konnte sich Sifu Nils Thate erste praktische Eindrücke von dem "neuen" WingTsun seines Sifu's verschaffen, die hinterher bei gemeinsamen Essen vertieft wurden. Es folgten Einladungen zu Einzelstunden und Meister-Klassen in Kiel und Norderstedt. Dadurch konnte sich Sifu Nils Thate mit vielen Weggefährten aus gemeinsamen Zeiten in der EWTO austauschen, was ihm einen Gesamteindruck dieses "neuen" WingTsun bescherte.

Mit diesem "neuen" WingTsun soll es möglich sein, den Gegner noch besser zu kontrollieren und bietet noch weniger Raum für Folgeangriffe. Darüber hinaus besticht es durch eine enorme Vielzahl von wissenschaftlichen Aspekten, die bei der Entwicklung herangezogen wurden.

________________________________________________________________________________________________